Daniel Glattauer Autor

Daniel Glattauer, geboren 1960 und aufgewachsen in Wien, studierte Pädagogik und Kunstgeschichte. Ab 1985 arbeitete er zunächst als Redakteur bei der Tageszeitung Die Presse und wechselte dann zu Der Standard, um dort u. a. als Gerichtsreporter, Feuilletonist und Essayist zu arbeiten. Bekannt wurde der Autor für die unter dem Kürzel dag verfassten Kolumnen, die auch in Sammlungen in Buchform erschienen sind. Großen Erfolg feierte Daniel Glattauer 2006 mit dem Roman Gut gegen Nordwind, der in die Longlist des Deutschen Buchpreises aufgenommen wurde und bereits in verschiedene Sprachen übersetzt worden ist und noch wird.

Auch die Fortsetzung Alle sieben Wellen (2009) wurde zu einem Bestseller und in zahlreiche Sprachen übersetzt. Im Frühjahr 2012 veröffentlichte Daniel Glattauer seinen neusten Roman Ewig Dein (Deuticke Verlag).