Anna Veress Gastdramaturgin

Anna Veress, geboren in Budapest. Nach dem Studium der Architektur arbeitete sie einige Jahre als Stadtplanerin, später als Übersetzerin und Redakteurin einer literarischen Zeitschrift.
Sie war als Dramaturgin am Katona Theater und am Krétakör Theater in Budapest tätig. Seit 1994 arbeitet sie regelmäßig als Dramaturgin und Dolmetscherin für ungarische Regisseure im deutschsprachigen Raum.
So wirkte sie u. a. am Wiener Burgtheater bei Unterrichtstunde, Die Kahle Sängerin von Ionescu, Der Wald von Ostrowski (Akademietheater, Tamás Ascher), Hamlet³ (Kasino, Árpád Schilling) und am Berliner Ensemble bei Molières Tartuffe (Tamás Ascher) mit.
Bisherige Zusammenarbeiten mit Viktor Bodó: Pizzicato (2006, Deutsches Theater Berlin), Erlebnisministerium (2007, Hebbel am Ufer, Berlin), Transit (Schauspiel Köln) sowie Alice, Die Stunde da wir nichts voneinander wußten, Liliom, Der Meister und Margarita und Ein Sommernachtstraum und Amerika am Schauspielhaus Graz.